Montag, 18. November 2013

Essie "Wrapped in Rubies" - oder: Die Schöne ist ein Biest!

Ihr Hübschen!

Dafür dass der Post gestern so ganz bilderlos von der Hand ging, muss ich euch heute mit Bildern bombardieren! Oh ja! Denn ich habe eine wahre Schönheit lackiert, deren Facettenreichtum in 5-6 Fotos nicht gezeigt werden kann (ihr ahnt es schon - Bilderflut total!)...

Essie "Wrapped in Rubies"


Es handelt sich um Essie's "Wrapped in Rubies", eine Farbe, die im amerikanischen Standardsortiment zu finden ist, hier meines Wissens jedoch nicht existiert. Ich erbeutete sie eher so nebenbei als ich Anfang des Monats in den USA war, ich wollte sie eigentlich gar nicht, aber als sie mich so anlachte... irgendwie ahnte ich, dass sie etwas besonderes sein würde. Uuuursprünglich wollte ich ja nur "Sable Collar" kaufen, da das der einzige Essie-Lack war, der mich über alle Maßen gereizt hat anhand der Bilder, und vor allem, weil ich ja bekanntlich die amerikanischen Essiepinsel nicht besonders leiden kann (wie sich hier mal wieder bewahrheitet hat, grrr...). Nachdem aber aus der Shearling Darling Collection auch noch "parka perfect" ins Körbchen hüpfte (am Wochenende soll es hier schneien, juhuu, dann darf er endlich auf die Nägelchen ;) ), dachte ich, "ach egal, dann darf auch noch ein dritter", und so kam ich an "wrapped in rubies"! Und das, nachdem ich ja zuvor schon im Sephora war und das hier zu bewältigen hatte!


Und nun - lasset Bilder sprechen!

direktes Sonnenlicht + Blitz

Halbschatten + Blitz


Tageslicht + Blitz


Tageslicht pur

Ihr seht schon, die Fotos werden dem Lack einfach nicht gerecht - bzw. schillert er einfach nur wunderschön in den verschiedensten Bordeaux-Beere-Wein-Rot-Pink-Tönen mit Goldschimmer, die man sich nur vorstellen kann. Jede Art von Licht verändert den Eindruck, ob direktes Sonnenlicht, Sonnenlicht mit Blitz, Tageslicht mit oder ohne Blitz - er ist einfach ein Traum.

In der Flasche schimmert der Lack deutlich goldener und marmorierter, als er es dann letztendlich auf den Nägeln tut, aber das macht nichts. Er wirkt sogar ein bisschen metallisch - zumindest was die Auftrage-Eigenschaft des Streifenbildens anbelangt *gnaah*, man sollte also tunlichst parallel arbeiten beim Auftrag.

Jaja, der Auftrag. Erwähnte ich schon, wie sehr der Pinsel und ich... und so... :)? Ja, der Lack ist eine Schönheit. Und ja, der Pinsel ist ein Biest. Aber sowas von. Eigentlich wäre ich mit einem einzigen Auftrag, also einer Schicht, wunderbar zufrieden gewesen, aber nein, der Pinsel muss ja unbedingt Schlieren ziehen und den Lack fleckig erscheinen lassen, so dass er an manchen Stellen fast Barbiepink wirkt, an anderen tief Weinrot. Nun ja. Die zweite Schicht hilft, aber hier sei Vorsicht zwecks des parallelen Auftrags geboten. So gut ich mit dem US-Pinsel bei Sable Collar klar kam, so ätzend war er hier. Ah well, can't have everything, can you?

Aufgetragen wurden übrigens folgende Kollegen, nachdem ich meine Gellack-Maniküre nach gut einer Woche entfernt hatte und die Nägel erst mal ordentlich kurzgefeilt und gepflegt habe:

1x P2 "Total Repair" Basecoat, 2x essie "wrapped in rubies", 1x Sally Hansen Insta-Dri Topcoat

Und weil das noch nicht reicht, bekommt ihr hier nochmal ein paar Close-Up-Schmachtfotos *haaach*:



 


"Wrapped in Rubies" darf auf jeden Fall noch ein paar Tage auf meinen Nägeln verweilen, so er mich lässt (hoffentlich möglichst Chip- und Tipwear-free) und ich bin FROH, ihn mitgenommen zu haben. Passt perfekt zur Jahreszeit, und passt perfekt in meine comfortzone :)

Ich danke auch fürs Lesen, wie immer, und wünsche eine tolle neue Woche!
Eure
Paisley 


Kurzes Update:
Leider musste ich die Schöne schon nach weniger als 48h ablackieren, da besonders an der linken Hand ordentlich Tipwear und auch vereinzelt kleine Absplitterungen zu finden waren, schade :( - aber ich schiebe das auch ein bisschen darauf, dass ich an der linken Hand am gleichen Tag erst meine Gellack-Maniküre entfernt hatte, so dass durch das ganze Entfetten und Pflegen und Feilen und Cremen und wieder Entfetten der Lack dort einfach nicht so gut halten konnte, wie er hätte halten sollen. Rechts hielt er nämlich tatsächlich besser, da hatte ich die Gellack-Maniküre schon einen Tag eher entfernt.
Und ein bisschen wird die Haltbarkeit wohl auch daran liegen, dass der Lack so ein leicht metallisches Foilfinish hat - die halten ja eh nicht so gut wie Cremes, finde ich.

Kommentare:

  1. WOW! Geniale Farbe!
    Ich liebe diesen speziellen Schimmer bei Lacken momentan sehr!
    Gibts dafür eigentlich eine Bezeichnung?
    Ich hoffe, der Lack schafft es auch mal zu uns.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh ich auch, ich bin derzeit echt auf der Suche nach so toll schimmrigen Lacken. 'All tied up' von essie steht z.B. auch ganz weit oben auf meiner Liste!
      Danke dir wir immer sehr für deinen lieben Kommentar!

      Löschen
  2. Wunderschön. :)

    Und unsere gleichen Base- und Topcoats... :D Was hältst du denn von dem P2 Unterlack so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)!
      Hmm, eigentlich find ich den Unterlack ganz gut, aber leider hat er auch nicht vor Splitternägeln bewahrt... bin aber nicht sicher, ob das überhaupt ein BC schafft. Nutze derzeit diesen und den essie 'grow stronger' und neuerdings auch den 'Hydrate' von Formula X im Wechsel, muss mal schauen ob sich einer bewährt!

      Löschen
    2. Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob der wirklich was bringt. Mal schauen.
      Sag Bescheid, wenn du die ultimative Lösung gefunden hast. ;D

      Löschen