Montag, 11. November 2013

Essie "Sable Collar" - oder: hard to describe a 'collar'...

Guten Morgen!

Mensch, schönes Wetter heute, d.h. man kann auch bei Sonnenlicht fotografieren, d.h. ich kann endlich mal einen meiner neuen Lacke ausprobieren, die ich bei meinem letzten USA-Aufenthalt gekauft habe!

Und zwar geht es um Essie's "Sable Collar" - ein Lack aus der gerade auch in Europa erschienen Winterkollektion Shearling Darling. Ich habe mir auch noch "Parka Perfect" gekauft, auch wenn ich eigentlich so gar nicht der 'blau'-Typ auf den Nägeln bin, aber Parka Perfect ist ja noch schön hell, fast gräulich, so dass das gerade so geht (für mich ;) ). Habe mir schon gedacht, dass ich den lackieren möchte, sobald hier der erste Schnee fällt - passt perferkt zum frühen Winter!

Nun aber zu Sable Collar, einer für mich perfekten Herbstfarbe. Wie manche vielleicht wissen, hege ich zu essie so eine Art Hass-Liebe. Einerseits mag ich die Marke aufgrund der einfach wunderbaren, schönen Farben, andererseits mag ich sie nicht, da ich den Pinsel einfach so gar nicht leidern kann. Moment. Den US-Pinsel. Und nur den kannte ich bis vor Kurzem, und konnte deshalbt einfach so gar nicht nachvollziehen, warum essie hier so beliebt ist, bei 'so nem blöden Pinsel'! Ich hatte mir immer mal wieder bei meinen US-Aufenthalten essie-Lacke gekauft, war aber nie so richtig klar gekommen damit. Erst diesen Sommer und mit Hilfe der Minis aus der Naughty-Nautical-Collection habe ich auch den deutschen Pinsel kennengelernt, und jetzt begreife auch ich die Popularität :). Ich habe mir zwar geschworen, wenn möglich immer die deutsche Version des Lacks zu kaufen - aber erstens unterscheiden sich die Farben teils erheblich (ihr kennt bestimmt den Unterschied zwischen Mint Candy Apple in der US und der EU Version, oder?), und zweitens sind die Lacke vorort einfach in den USA doch ein bisschen günstiger... so dass ich auch letztes Mal nicht anders konnte, als ich den komplett jungfräulichen Shearling-Darling-Aufsteller im Walgreen's sah.

Hier nun also das Baby, auf das ich schon seit Erscheinen der Pressebilder ganz heiß war!






Interessanterweise lässt sich diese Farbe unglaublich schwierig beschreiben, finde ich, oder noch schwieriger in Bildern einfangen. Hier wirkt sie kupferbraun - aber auch nur im direkten Sonnenlicht.


Im Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung kommt sie der offiziellen Farbbeschreibung - Cocoa-Plum (Kakao-Pflaume) - schon etwas näher.

Es ist definitiv, von Weitem betrachtet, hauptsächlich braun. Man erkennt trotzdem einen pflaumigen Schimmer, und bei Sonnenlicht oder Blitz schimmert das ganze auch noch kupfern. Zusätzlich, wenn kein Licht drauffällt, hat der Lack diesen ganz charakteristischen grauen Schleier (weswegen die Farbe in der Flasche auch viel langweiliger erscheint, finde ich). Wirklich interessant!

Eine superschöne, super interessante Farbe. Und ratet mal - ich kam sogar richtig gut mit dem schmalen US-Pinsel zurecht! Wer weiß, woran das nun liegt... vielleicht aber auch an meinem 'Basecoat', der da die im vorherigen Post gezeigte Gellack-Maniküre ist. Ich habe zwei Schichten des Sable Collars lackiert, eine hätte nicht gereicht und wäre sehr streifig geworden. Eine Schicht Topcoat hab ich auch noch spendiert, und zwar den Sally Hansen Insta-Dri.


Ich bin immer noch unentschlossen, ob ich die Farbe nun wuuuunderschön finden soll (an mir), oder doch eher etwas befremdlich. Zur Arbeit könnte ich sie geraaaade noch lackieren, aber würde mich wohl doch etwas unwohl fühlen damit. Na, ich lasse sie mal 1-2 Tage drauf, mal schauen :)

Hier noch zwei Bilder, die den Lack erst bei Sonnen/Tageslicht zeigen, und daneben jeweils nochmal mit Blitz.

Sable Collar - links Tageslicht, rechts plus Blitz

Sable Collar - links Sonnenlicht, rechts plus Blitz

Anfangs, als ich den Lack noch nicht in Natura kannte, dachte ich, er könnte ein Dupe zu OPIs "I Knead Sour-dough" aus der San Francisco Kollektion sein (ich ärgere mich immer noch, dass ich den vor einer Weile nicht supergünstig, für 6 Dollar glaube ich, in einem TJMaxx mitgenommen habe, hmpf), ist es aber definitiv doch nicht. Sourdough kann ich mir also ruhigen Gewissens, sollte ich ihn nochmal irgendwo günstig finden, anschauen :D

So, das soll es für heute gewesen sein - ich wünsch euch noch einen tollen, sonnigen Montag!

Eure 
Paisley

Kommentare:

  1. Ich habe diese Farbe ja auch ganz neu - bei uns in Ö ist die Shearling Kollektion schon erhältlich.
    Ich musste sie nach den ersten Swatches, die ich im Netz sah auch unbedingt haben! Du hast die Farbe perfekt beschrieben - welches ja nun wirklich nicht leicht ist! Ich bon auch immer noch am Überlegen, ob ich die Farbe wirklich mag.......je nach Lichteinfall stört mich persönlich der pflaumige Unterton.
    Du hast übrigens tolle Nägel und wegen deinen Fotos würde ich mir keine Gedanken machen, - die sind super und haben den Farbton perfekt wiedergegeben!
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. ... hachmach, den hab ich mir ja auch gegönnt und ich hibbel der ersten nagelei entgegen... großartiger farbton, wie ich finde... genau mein ding...
    ... und bitte noch für mich zur info - oder kann ich das hier irgendwo nachlesen -: wo ging denn der letzte usa trip hin? ich hibbel ja auch schon dem 28. april entgegen, da geht's mal wieder für 2,5 wochen rüber nach californien... ich kann's kaum abwarten... erzähl mir meeeeehr... !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War für knapp 24h in Orlando :)! Aber ich hoff auch seeehr darauf, dass ich bald wieder nach San Francisco komme dienstlich - im Januar hab ich vielleicht Glück! Gehört zu meinen absoluten Lieblingsstädten... und wo geht es für dich hin? 2,5 Wochen Kalifornien klingt verdammt gut, und die Reisezeit sowieso!

      Löschen