Samstag, 4. Juni 2016

OPI "Chick Flick Cherry" [Mädchenzeit 2.0 und Wir lackieren...]

Ja was ist denn da los?

Der Monat ist erst 4 Tage alt, und ich blogge schon meinen 3. Artikel? Tja - hab gerade Urlaub und bin daheim UND habe derzeit auch wieder sehr viel Lackier-Spaß, so kommt das :) Ich muss aber auch gestehen, dass es derzeit einfach viel zu viele tolle Blogger-Aktionen gibt, an denen ich, so es mir gerade die Zeit erlaubt, möglichst pausenlos teilnehmen möchte!

Die heutigen Aktionen, die ich mit nur einem Lack gleichermaßen abdecken kann sind "Wir lackieren..." von Lotte und Tine sowie der glücklicherweise aus dem Dornröschenschlaf wiedererweckten "Mädchenzeit" von Lackverliebt und neuerdings ebenfalls Tine. Tine, du bist ein fleißiges Mädchen :).

Ich präsentiere euch dafür einen OPI - und zwar meinen zweitältesten. Meinen ältesten und ersten habe ich euch schon vor langer langer Zeit vorgestellt (da war mein Lackgeschmack auch noch eher unterirdisch...), und hier kommt jetzt einer, der sicherlich auch schon seine 6-7 Jahre auf dem Buckel hat und schon häufig von mir lackiert wurde, auch und gerne zur Arbeit (denn dafür habe ich mir damals vornehmlich Lacke gekauft). Dies war noch weit vor meiner Sammel-Leidenschaft - die ist ja erst etwa 4 Jahre 'jung'!

Hier also Granny-OPI (eine OMI quasi - Gott was ein Wortwitz :p) namens "Chick Flick Cherry"!


Der Name verrät es schon deutlich, klar, es handelt sich hierbei um einen astrein kirschroten Lack. Kirschrotes Cremefinish nochdazu. Ein stereotyper Stewardessenlack ist das auch :). Und weil ich damals einfach noch gar keine Ahnung hatte, habe ich ganz ohne Basecoat munter die ein oder andere Schicht auf den Nagel gepinselt, tendenziell eher nur eine, aber die war dann auch schön fleckig.


Denn ein One Coat Wonder ist die Mädels-Film-Kirsche keineswegs. Man braucht schon Geduld und ein bisschen Übung, dass die zweite Schicht die fleckige erste schon ausgleicht und abdeckt. Das habe ich früher unter Garantie nie geschafft, aber es war mir vermutlich auch egal. Ich weiß noch, wie froh ich war, wenn ich damals möglichst wenig Nagelhaut mit einem in NLE-getränkten Q-Tip sauberschrubben musste.


Auch von Topcoat hatte ich damals keine Ahnung - der ist hier aber fast unablässig, wenn man so ein schön glattes und glänzendes Ergebnis möchte. Mein damaliges Ergebnis hatte da eher die obligatorischen Bettdeckenabdrücke :). Da der Lack sehr cremig und mittlerweile auch ein bisschen dicklich ist (aber nach der langen Zeit immer noch problemlos lackierbar), sollte man wirklich über etwas schnelltrocknendes als Finish nachdenken!



Dieses Kirschrot ist schon hübsch, da kann man nichts anderes sagen. Auf gewisse Art langweilig, aber trotzdem sehr hübsch. Und definitiv genau der Farbton, den anständige Flugbegleiterinnen meiner Airline tragen sollten ;) - zumindest sieht man ähnliche dunklere Rottöne sehr häufig auf den Nägeln der PR-Mädels. 


So hatte ich auch diesen Lack zuletzt auf meinem Flug nach Bogotá getragen, und weil er den Hinflug recht makellos überstanden hatte und ich ihn eigentlich nur ein bisschen ausbessern musste für den Rückflug, gab es noch eine dritte Schicht der Chick Flick Cherry oben drüber und nochmal ne Schicht Topcoat drauf. Man sieht das auf dem obigen Bild schon, die Nägel sind ein bisschen ungleichmäßig dick. Aber so schone ich die Nägel noch am ehesten, ehe ich alles wieder abnehme und extra nur für den Rückflug nochmal neu lackiere. Übrigens... der Lack stained schon ein bisschen. Dass ich das damals mit OHNE Basecoat nie gemerkt habe... ;)?

Und das war's auch schon mit meinem ersten OPI-Beitrag diesen Monat, aber da kommen gewiss noch ein paar - hab ich mir fest vorgenommen, und die Lacke stehen auch alle schon auf dem Schreibtisch parat!

Ein tolles Wochenende wünsche ich euch weiterhin!
Bis bald,
Eva

Kommentare:

  1. Gar nicht schlecht. Eine hübsche Farbe! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut alltagstauglich für mich :)

      Löschen
  2. Ein wirklich toller Farbton! :) Und ja, ziemlich klassisch. Sowas fehlt mir irgendwie noch in meiner Sammlung. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa total, ich bin auch schon viele Jahre glücklich mit ihm! Sag bloß, dass in DEINER Sammlung noch eine Farbe fehlt *lol*

      Löschen
  3. Das ist so ein richtig toller roter Lack! Dass er etwas stained wäre allerdings ein k.o. Kriterium für mich. Sowas mag ich an Lacken ja mal überhaupt nicht, besonders wenn sie so teuer sind wie OPI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sooyoona :)!
      Stainen mag ich auch gaaar nicht, und das trotz Basecoat! War zwar nur ganz leicht, aber halt schon sichtbar. Und ist mir früher nie aufgefallen!

      Löschen
  4. Manchmal muss es eben so ein klassisches Rot sein. ;)
    Bei mir nicht so häufig, aber immer mal wieder.
    Aber das mit den verfärben find ich nicht so gut.
    Bin schon auf deine weiteren Kandidaten für "wir lackieren" gespannt.
    Schönes Wochenende und lg, MOna

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Rotton und manchmal darf es eben auch klassisch und ein bisschen langweilig sein, in der Sonne finde ich ihn aber trotzdem großartig :)

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Herbstrot! So schön edel und dunkel!

    AntwortenLöschen