Montag, 20. Oktober 2014

Sally Hansen Miracle Gel "Dig Fig" - oder: War wohl nix :(

Ich wünsch euch einen guten Start in die neue Woche, ihr Lieben!

(Ganz unten erfahrt ihr, wer die drei Sandlacke gewonnen hat :)

 
Heute berichte ich über das Miracle Gel von Sally Hansen, das ich jüngst bei Rossmann im Set kaufen konnte (da war es auch etwas günstiger als bei Müller, ich bekam Farblack und Topcoat für knapp 15 Euro. Ok - trotzdem nicht wenig Geld...). In den USA hatte ich es schon ein paar Monate eher gesehen, konnte mich aber nicht dazu durchringen, es zu kaufen, vor allem weil die Verkäuferin meinte, es würde unglaublich langsam trocknen. Und als ich es dann später doch testen wollte, war dort immer der Topcoat ausverkauft. Also dann doch beim Rossmann-Angebot zugeschlagen.

Bei Instagram konntet ihr schon ein bisschen mitverfolgen, wie super dieses 'Miracle Gel'-System auf meinen Nägeln gehalten hat - die Versprechen hießen ja "bis zu 14 Tage".
Ich hatte mich im Laden für die Farbe 'Dig Fig' entschieden, einen der beiden dunkelsten Rottöne, wenn auch nicht der allerdunkelste. Aber ich dachte mir, dass die Farbe auf jeden Fall für meinen nächsten Flug - also für die Arbeit - aufgetragen werden sollte, und da ist Dunkelrot ja die Go-To-Farbe schlechthin, zumindest die vom Arbeitgeber am liebsten gesehene ;).

Bei meiner Arbeit ist es ja so, dass da kein Lack geschont wird - meist bin ich nach einem Arbeitstag, der dann so rund 12h dauert, an den Nägeln genauso kaputt wie körperlich - vor allem wenn es ein Langstreckenflug mit sehr sehr trockener Luft war, mit viel Händewaschen, und wenig Zeit, die Hände zu pflegen. Da kapituliert eigentlich jeder Lack nach nur einem Tag, das ist für mich aber nichts ungewöhnliches. Deswegen startete ich auch vor über einem Jahr den 'Sensationails'-Test, und dieses LED-Gel-System ist für meine Arbeit super geeignet, da nicht nur der Lack, d.h. die Farbe besser und bis zu 10 Tage ziemlich machenfrei hält, sondern auch die Nägel darunter deutlich besser vor der trockenen Luft, dem vielen Händewaschen, den agressiven Wasch-/Desinfektionsmitteln an Bord etc. geschützt sind.

Nun hatte ich gehofft, dass das Miracle Gel von Sally Hansen so ein Zwischending sein könnte - also resistenter als ein normaler Lack (d.h. ich muss den Lack nicht zwischen Hin- und Rückflug am Layover-Ort entfernen, sondern erst wenn der Umlauf abgeschlossen ist und ich wieder in den eigenen 4 Wänden bin), aber nicht so schwer zu entfernen wie LED-Gel, denn da dauert das An-/Abfeilen und Einweichen mit Aceton sehr lange und ist auch nicht unbedingt sehr schonend zu den Nägeln, wenn man nicht aufpasst. Ich hatte mit einer guten Haltbarkeit von etwa 4-5 Tagen gerechnet, ohne all zu sichtbare Tipwear oder Splits. Halt besser als 'normaler', aber nicht ganz so extrem haftend wie LED-Gel. Leider leider war es das aber nicht...

Ich trug den Lack von Sally Hansen also am Tag vor dem nächsten Flug auf, OHNE Basecoat, da das explizit so erwähnt wurde, und in zwei Schichten. Darüber dann die Schicht Topcoat.

Ich hatte schon arge Sorge, so ein pigmentiertes Rot ohne BC aufzutragen, aber nun ja... ich traute mich. 


Ihr erkennt wahrscheinlich gleich mehrere Dinge, die kritikwürdig sind:
1. Fällt der Lack deutlich dunkler aus als in der Flasche. MEH. Ich haaaasse das. Dem Flaschenbild und auch dem Gummirand am Deckel zu urteilen nach sollte der Lack lange nicht so dunkel sein, wie er es auf den Nägeln in 2 Schichten ist. Am Mittelfinger erkennt ihr es besonders gut - Schicht 1 war noch viel heller, rötlicher, und hätte mir auch besser gefallen, aber war unglaublich fleckig, so dass unweigerlich eine 2. Schicht drübermusste.
2. Apropos Mittelfinger - ihr erkennt den Farbunterschied so gut, weil die Farbe während des Auftrags des Topcoats unheimlich ausgeblutet ist - die Nagelränder sind richtiggehend ausgefranst und haben sich bis zur Nagelhaut vorgeschoben. Aaah. Also war Cleanup angesagt, auch sehr sehr uncool.
3. Die super eindeutigen Streifen, die der Topcoat im eigentlich spiegelglatten, gel-ähnliche Finish hinterlassen hat, OBWOHL ich sehr dick und eigentlich eher 'schwebend' aufgetragen habe.




Trotz 2 Schichten Farbe ist der Lack nicht gleichmäßig, fleckig, und fransig. Nicht so schön. Irgendwie fühlte ich mich auch mit der Farbe nicht wohl, da sie ja viel dunkler wurde, als gedacht. Und 3. - diese Streifen, Striemen im Topcoat, aaah, ich mag das einfach nicht.

Bezüglich des Trocknens muss ich außerdem gestehen, dass ich trotzdem zur LED-Lampe (vom Sensationail-Set) gegriffen habe, da ich erstens abends, also mit nur noch wenig echtem Licht lackiert habe, und zweitens das Gel ja angeblich so langsam trocknen sollte. Mit der UV-LED-Lampe ging wenigstens die Trocknerei ratz fatz.
An sich soll der Topcoat ja mit Licht reagieren und so schnell trocknen, auch durch den Farblack hindurch. Das hat wohl ganz gut geklappt.

Am nächsten Tag ging's also auf den Flug, und ich muss sagen - noch vor Take-Off hatte ich am kleinen Finger der rechten Hand schon eine Absplitterung. Supi!

Und so sah der Lack aus, nachdem ich in Boston gelandet war und auf dem Hotelzimmer das Ergebnis betrachtete:


Ja, der Chip am kleinen Finger der rechten Hand ist sichtbar. Wie auch zahlreiche andere Chips und von Tipwear ganz zu schweigen. Da war der Lack etwa 30h auf den Nägeln.


An der (schwachen) linken Hand sah's eigentlich auch nicht besser aus...


Tipwear so weit das Auge reicht. Das hätte ein normaler Lack auch nicht schlechter hinbekommen - manche sogar eher noch besser. Trotzdem war ich stark und habe für den Rückflug nicht ausgebessert, auch wenn ich mich mit leicht ramponierten Nägeln bei der Arbeit echt nicht besonders wohl fühlte. Also wieder von Boston nach Hause, und dort dann, nach einer Mütze Schlaf, folgende Bilder:


Autsch.


Sorry für diesen Anblick, ich schäme mich fast, das zu posten, aber es dient ja der Produkttesterei.


Auch rechts - ich als Rechtshänder - sehr sehr unschön.

Es hätte ja wenigstens, wie bei normalem Nagellack, einfach nur ein fetter Tipwear-Rand entstehen können, aber nee, das hat gechippt ohne Ende. Nach keinen 4 Tagen. Ok - erschwerte Bedingunen durch den Job - ABER - genau deswegen hatte ich das Set ja gekauft. Und da hat es leider trotzdem versagt. Schade!

Ich hatte mir mehr versprochen - auch wenn mir klar war, dass es nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sein würde. Ich hatte sowohl kritische als auch positive Berichte über das Produkt gelesen, vor allem der Beitrag *hier* bei den beautygeeks hat mich positiv gestimmt, aber bei mir hat es leider nicht funktioniert. Lustigerweise hat lackfein genau das gleiche Set zu genau der gleichen Zeit und genau so lange mit genau dem gleichen Ergebnis getestet - als hätten wir uns abgesprochen. War aber nicht so ;)

Das Entfernen war eine ziemlich schmierige Angelegenheit, aber GsD haben sich die Nägel nicht merklich rot oder gelb oder so verfärbt - immerhin etwas. Sonst wäre ich wohl auch noch echt sauer gewesen...

Alles in Allem also kein so tolle Ergebnis, und auch die einzige Farbe, die ich hiervon testen will und werde. Es kann evtl sein, dass die Formulierung der US-Miracle Gels wieder geringfügig anders ist als hier, und da das Zeug dann etwas besser hält, aber besonders scharf auf einen weiteren Test bin ich nicht.

Daaafür hab ich mir allerdings von Revlon ein ähnliches Set gekauft, das war deutlich günstiger und bekommt im Netz auch geringfügig bessere Kritiken. Auch wenn man es hier nicht kaufen kann, ich werde es trotzdem bei Zeiten testen :) Mal sehen!

Ansonsten DANKE ich euch für's Lesen des langen Testberichts! Und ich hatte es ja versprochen, ich löse jetzt endlich noch schnell auf, wer denn das Lackset aus Korea gewonnen hat, das ich *hier* verlost habe!

 

Mein lieber lustiger Glückshase namens Ehemann hat das Los gezogen, und das obige Set bekommt die liebe:

 
ELLA
Herzlichen Glückwunsch, du Quietscheentchen :) - schick mir doch bitte deine Adresse per Mail, dann bekommst du ganz fix deine Lacke zugeschickt!

Und damit entlasse ich euch in die Woche und sehe euch Mittwoch in Petrol wieder ;)

Ganz liebe Grüße,
eure
Paisley!

Kommentare:

  1. Schade, habe bisher wirklich nichts Gutes über diesen Lack bzw. dieses Lacksystem gelesen, wäre es doch an sich eine gute Idee. Suche auch schon so ein Mittelding dass 3-5 Tage hält damit ich auf Geschäftsreise nicht umlackieren muss oder nackig rumrenne.
    Das einzige was ich nach wie vor sagen kann: Die Farbe ist wuuuunderschön, hoffe dass sie diese auch ins Standardsortiment oder als normalen Lack zu kaufen rausbringen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist echt schade :( - die einzig guten Meinungen kamen vereinzelt aus den USA, und ich vermute ja, dass da die Formulierung minimal anders ist... so wie bei den US/EU-Essies... aber wer weiß. Ist für mich auf jeden Fall kein Nachkaufkandidat, in keiner Farbe.
      Ich suche genau so ein Mittelding wie du!

      Löschen
  2. Lieber lustiger Glückshase... xD; du bist ja ne Süße!

    Das mit dem "miracle" muss sich SH dann aber wohl von der Backe putzen D: habe auch den Test von lackfein mitverfolgt und war da schon ganz froh, dass ich an diesem ganzen "gel ohne LED" (..und ehrlich gesagt auch mit.) immer stur vorbeigehe... bei so nem Ergebnis hätte ich vermutlich geheult oder so, das kann ja fast jeder Lack mit dem richtigen topcoat besser. Ich schwöre aktuell ja auf Seche Vite - da hab ich im letzten Urlaub nach 10-14 Tagen nur deshalb umlackiert, weil meine Nägel wuchsen wie Unkraut und irgendwann wird der Abstand zum Nagelbett dann doch unschön anzusehen... xD;;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der lustige Glückshase stammt aus der Feder von Hape Kerkeling, "Kein Pardon" - ich liiiebe diesen Film :)
      Nee, Miracle ist da leider gar nix dran, da sind normale Lacke tatsächlich besser. Zumindest bei mir... vielleicht klappt's ja bei anderen, aber bei mir halt leider gar nicht :(
      Du hast dann wohl ein beneidenswertes Ausgangsmaterial, auf dem Lacke wunderbar lange halten - auch ohne Fliegen halten Lacke ohne Tipwear maximal 2 Tage durch bei mir, dann sieht man's schon.... Schade!

      Löschen
    2. Ach, der Hape! Ich dachte noch, es kommt mir dumpf bekannt vor... aber hab den Film seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen xD;
      Ja, das hör ich öfters, also ist wohl was dran, zumal mir nur 1x in 10 Jahren mal was absplittert (obwohl ich so gebogene Nägel hab. Muss sich mir nicht erschließen?).. obwohl tipwear bei dunklen Lacken ab und zu auch so ne Sache ist. Hab aber festgestellt, seit ich die Nagelspitze und ein bisschen quasi "unterm" Nagel mitlackiere, grad auch mit topcoat, ist das alles doch robuster geworden, da sich da mehr abstoßen muss, bis es quasi an den 'sichtbaren' Teil geht. Aber gut, dein Job ist natürlich der Lackkiller schlechthin, da wird das wohl auch nicht viel helfen =/ aber vielleicht für die arbeitsfreien Tage.. .__.

      Löschen
  3. Ich habe bisher nur schlechte Berichte über diese Reihe gelesen. Echt schade! Da gibt man so viel Geld aus und dann ist es absoluter Mist. Der eignet sich ja nicht mal als normaler Nagellack bei dem Finish und Ausbluten. Doof, doof, doof!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei froh dass du das nicht ausprobiert hast - ich ärgere mich hier auch über die verschwendeten 15 Euro...
      Sehr doof!

      Löschen
  4. Was für eine Enttäuschung! Da ist die Qualität aber echt mies! Hast du schon mal die Gel-Lacke von Isadora probiert (ohne LED-Lampe zu nutzen)? Bei mir haben die locker 7 Tage gehalten mit minimaler Tipwear! Und auch der Überlack blieb schön glänzend. Das wäre vllt was für deine beanspruchten Hände ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war schon sehr enttäuschend.. die Abnutzung wäre gar nicht mal das Problem gewesen, wenn wenigstens der Lack und das Finish schön gewesen wären, aber selbst daran hapert's ja!
      Nee, die Isadoras kenne ich noch nicht, kenne nur deinen Bericht dazu - und die klingen um Welten vielversprechender!
      Aber jetzt hab ich ja erstmal noch so ein Set von Revlon, das muss als nächstes dran glauben ;)

      Löschen
  5. Für mich wäre das Miracle Set schon uninteressant, wenn es tatsächlich so lange halten würde wie von Sally Hansen versprochen, aber dass es bei dem Preis schon so schnell versagt, ist echt traurig! Da kann ich dir echt nur wünschen, dass das Revlon Set mehr kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa danke, ich hoffe es auch! Also von dem Miracle Gel Zeugs lass ich in Zukunft definitiv die Finger, wortwörtlich :D

      Löschen
  6. Vielen Dank, die Lacke sind einfach super
    habe mich riesig gefreut
    ein Blogbeitrag zu den Lacken wird in der nächsten Zeit folgen
    Vielen vielen vielen lieben Dank

    Lg Ella

    AntwortenLöschen