Samstag, 11. Januar 2014

Sensationails "Evening Sand" - oder: gestresste Nägel mal überpinseln

Hallo und einen schönen Samstag wünsch ich euch!

Wie ihr bestimmt gerade feststellt - ich hab das Design hier ein bisschen verändert, so als verspäteter Start ins neue Jahr quasi, alles ein bisschen 'luftiger' und frischer und auch ein wenig übersichtlicher gestaltet. Irgendwann schaff ich es auch noch, einen gescheiten Header zu entwerfen, mit selbstkreiertem Bild und so :) - aber bis dahin dachte ich, so ein bisschen 'frischer Wind' tut meinem kleinen Blog ganz gut. Hoffe es gefällt euch! Ich bin ja ein absoluter Türkis-Fanatiker - spätestens im Sommer werdet ihr die kühlere Optik des Blogs zu schätzen wissen ;). Unsere Wohnung besteht auch hauptsächlich nur aus den Farben weiß, grau, petrol und türkis. Und mein halber Kleiderschrank sowieso. Nur die Nagellack-Kollektion nicht, türkis auf den Nägeln ist für mich komischerweise immer noch was ganz Aufregendes :D, ich trag das denk ich wenn dann auch eher nur immer Sommer (oder auf Befehl von Cyw und Lena :D).

Heute wollte ich euch mal wieder eine Gel-Lack-Maniküre zeigen, die ich Anfang letzter Woche nach meiner Rückkehr aus Kasachstan auf die Nägel aufgetragen habe. Nach dem Tokio-Flug waren meine Nägel ja so schlimm kaputt, dass ich sie ratzekahl abgeknippst habe und kaum noch Nagelweiß da war. In Kasachstan selber hab ich dann gecremt, gepflegt, und versucht sie ein bisschen aufzubauen, so dass sie nach den extrem Temperaturen dort bereit und wieder lang genug für eine Sensationails-Maniküre würden.

Diesmal habe ich mich für eine sehr dezente, dennoch deckende Farbe entschieden, da ich vergangene Woche auch noch einen ganz wichtigen Termin hatte, bei dem man unbedingt dezent gepflegte Nägel braucht - wir sind nämlich Eheringe aussuchen gegangen :).

Hier das Ergebnis von "Evening Sand" am ersten Tag nach der Maniküre:



Wie ihr seht, ein unglaublich 'farbloses', zartes, pastelliges nude-rosé - fast nicht zu erkennen, dass ich keinen Klarlack, sondern gefärbtes Gel genommen habe. Aber genau so wollte ich das, denn nach den paar vergangenen Eskapaden mit durchfärbendem P2- und Essence-Lack *grml* hatte ich dezent verfärbte Nägel, und so wäre ein sheerer, halbtransparenter Lack auch nix gewesen (derer habe ich nämlich auch drei verschiedene von Sensationails resp. Sally Hansen resp. Kiss).


Ich bin hier genauso vorgegangen, wie man es auch bei einer ganz normalen Nagellack-Mani machen würde - also eine klare Base (die dann 30 sek ausgehärtet wird unter der LED-Lampe), dann zwei Schichten von Evening Sand (jeweils 60 sek aushärten) und dann nochmal eine Schicht des klaren Base/Topcoats zum versiegeln und für den tollen Glanz. Die letzte Schicht lasse ich immer etwa 2 Minuten aushärten, damit auch wirklich alles sitzt.


Diesmal habe ich leider nicht soo ordentlich gearbeitet, denn nach fünf Tagen habe ich teilweise schon sehr sichtbare und störende Liftings an den Nagelrändern, was aber auch dadurch begünstigt wird, dass ich zwischenzeitlich einen normalen Lack über die Maniküre gepinselt hatte (seht ihr dann am Mittwoch ;). Wenn man den dann entfernt, dann bleiben Liftings kaum aus, auch wenn der NLE acetonfrei ist.


Man könnte eigentlich fast sagen, dass diese Nuance 'your nails but better' heißt ;) - denn man erkennt auf den ersten Blick wirklich nicht, dass da Farbe aufgetragen wurde, nur dass die Nägel eben wunderbar glänzen. Ich muss allerdings sagen, dass es gar nicht so einfach war, 'Evening Sand' gescheit auf die Nägel aufzutragen; der Lack war sehr streifig und auch nach 2 sehr ordentlich gearbeiteten Schichten (der Lack härtet an der Luft ja nicht, so dass man so lange und so viel pinseln kann, wie man will) noch nicht 100% alles deckend und streifenfrei war. Am meisten sieht man das an meinem rechten Ringfinger - klar, da wo ich den Ehering testen musste, wo auch sonst :D


Hier erkennt man nochmal den tollen Glanz (und auch, dass ich am kleinen Finger etwas dünner hätte arbeiten können). Mittels dieser Maniküre können meine Nägel nun in aller Ruhe wachsen, denn Splittereien und Risse sind ausgeschlossen. Nur die Entfernung ist nicht besonders nagelschonend, aber wenn man danach ganz ordentlich pflegt, dann sehen die Nägel dennoch wunderbar aus. Auch kann ich jederzeit einen anderen Lack darüber auftragen, ohne dass man das Gel durchscheinen sieht - außerdem trocknet und hält normaler Lack auf den Sensationails deutlich besser und länger!

Jetzt, am 5. Tag, müsste ich am Nagelrand mal etwas ausbessern - habe ich vorher noch nicht ausprobiert, aber werde ich in Angriff nehmen, mal schauen ob's klappt!

Diese Nuance habe ich übrigens in den USA gekauft - es gibt sie auch hier (ich hab das größte Angebot von Sensationails bisher im Müller gefunden), allerdings finde ich es hier viel viel zu teuer, da zahlt man für einen Gellack knapp 18 Euro. In den USA kosten die regulär so um die 12 Dollar, und meist hab ich noch einen Coupon oder sie sind eh im Sonderangebot, so dass ich selten mehr als 8 Dollar zahle. Diese Nuance war sowieso reduziert (seht ihr vielleicht am Etikett), da irgendwie der Flaschenhals leicht abgebrochen war, und das Gel sich ein bisschen auf der Flasche und Verpackung verteilt hatte. War aber kein Thema, kann man ganz einfach säubern, und wenn man die Flasche immer aufrecht hält, dann stört auch die kleine Absplitterung am Flaschenhals nicht.

So, das war's dann für heute ihr Lieben - mal wieder deutlich mehr Worte als Bilder, ich hoffe das stört nicht so sehr ;)

Falls ihr noch mehr zur Gelmani lesen wollt - einen genaueren Bericht dazu habe ich schon verfasst, und den besten Bericht dazu gibt es ja von Kat auf ihrem Blog "Shades of Nature" - meine Inspiration sozusagen! Ihr Blogpost zu den Sensationails war der meistgeklickte in 2013! Wird ja wohl nicht nur an mir gelegen haben ;).

Macht es gut und habt noch ein schönes Wochenende!

Eure
Paisley

Kommentare:

  1. ... wow... also für selbstgebastelt finde ich das sehr gelungen und vorallem natürlich schön... ich find's sehr toll... und hoffe, dass die nägel darunter sich ein bißchen erholen können ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh merci, und dabei sieht man ja kaum Farbe :D - heute sieht's schon weniger toll aus, da sich das am Nagelrand ziemlich löst... muss mal ausbessern jetzt, hoffe es klappt! Und wenn ich's nächste Woche ganz runter mach, hoffe ich keinerlei Splitter mehr zu erwischen, so dass ich wieder ganz normal nageln kann :)

      Löschen
  2. Ich finde so etwas schlichtes und gepflegtes immer unglaublich schön!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. absolut - nur auf die dauer auch irgendwie langweilig, mir juckt es sooo in den fingern wieder drüberzulackieren :D

      Löschen
  3. Solche Nagellacke liebe ich ja! Auftragen ohne dass es angemalt wirkt. Den Farbton werde ich mir auf jeden Fall merken, wenn ich mich dann endlich mal zu diesem Gelsystem durchringe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe kann ich dir dann auch absolut empfehlen! Hast du schon ein System in Aussicht?

      Löschen
  4. Wow, das ist genau nach meinem Geschmack! Damit würde ich mich auch bei einem Vorstellungsgespräch wohl fühlen. Mal sehen ob ich mir die Farbe gönne. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tine! Ja absolut, für genau solche Termine ist der Lack bestens geeignet :) - ich trag ihn gerade immer noch und er ist einfach toll! Mehr als nur transparentes Gel, aber weniger als farbiges :D

      Löschen
  5. Also dein neues Blog-Farbschema ist ja genau meins und deine Wohnung würde ich zu gerne mal sehen. Farblich sind wir da wohl auf einer Wellenlänge :D
    Was deine Nägel angeht muss ich sagen, dass das echt ein toller Nude-Ton ist. So wirken sie absolut gepflegt und seriös. Mir gefällt's ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich danke dir! Ich bin ja was 'designen' so generell angeht eher weniger beagt ;) - also auf den Nägeln, aber auch hier auf dem Blog, deswegen freu ich mich, wenns dir gefällt! Und türkis MUSS einfach :)
      Danke auch für den lieben Kommentar zu der Mani:)

      Löschen