Dienstag, 21. Januar 2014

Salon Nail Art Collection "Pink" - oder: Oops, bisschen zu pink für die Arbeit ;)

Na ihr Süßen!

Heute nochmal ein kurzer Post von mir, da ich euch schnell zeigen wollte, was mir heute passiert ist ;) 

Morgen geht's ja wieder brav arbeiten, bin bis zum Wochenende auf Tour, und deswegen hab ich heute meine Nägel für die Arbeit, also uniformkonform, lackiert - dachte ich. Denn irgendwie, äheem, ist die Farbe dann doch ein bisschen zu arg knallig ausgefallen, zumindest auf jeden Fall zu knallig zur Uniform - da sollten wir ja lieber nur gedeckt rosa tragen, und nicht - ähm - daas:


Hihi ;) - die Farbe gefällt mir trotzdem sooo gut, denn im Moment kann ich einfach zu dem tristen Wetter die dunklen und edlen Rottöne nicht mehr sehen, so schön sie auch sind, ich mag mehr hell, knallig, rosa, rosé, oder eben, wenn es sein muss, auch nude und pastell - aber davon hatte ich in letzter Zeit schon so viel. Deswegen dachte eigentlich, dass mein neuer japanischer Nagellack aus dem 100Yen-Store der Marke Salon Nail wunderbar geeignet wäre - er ist ja so schön zartpastellig rosa. Naaaaja ;)


So schön der Lack und die Farbe auch ist, ich werde die Mani leider entfernen müssen, um nicht zu riskieren, noch drauf angesprochen zu werden - sie ist zur Arbeit leider doch zuuu grenzwertig. Lieber privat, und im Sommer wieder ;)


Irgendwie hätte man sich ja auch denken können, dass ein Lack mit Namen 'pink' jetzt nicht ganz dezent daherkommt, aber da pink auf deutsch nun mal eigentlich rosa heißt, dachte ich es ginge. Auch anhand meines Swatches, den ich euch mal von diesem Lack gezeigt hatte, war ich überzeugt.


Ihr seht hier drei Schichten des Lacks, denn eine war supersheer, auch die zweite war es noch, aber die dritte brachte dann richtig Farbe ins Spiel und vor allem superviel Gloss! Ich trage keinen Topcoat! Und trotz drei Schichten Lack ist das Gesamtkunstwerk sehr zügig getrocknet, auch während des Auftrags - ratzfatz konnte ich die nächste Schicht auftragen, und nach - für drei Schichten - wirklich kurzer Wartezeit konnte ich schon wieder wunderbar hantieren. So schaaaade dass der Lack nicht draufbleiben darf - aber ich geb ihm ganz bald wieder eine Chance! Man sieht trotz der drei Schichten übrigens immer noch das Nagelweiß, aber das stört mich überhaupt nicht, dadurch wirkt der Lack nämlich noch frischer, glossiger.


Die Farbe ist einfach soo schön schimmrig glänzend, ein Mix aus rosa und koralle würde ich fast sagen, mit superviel weißlich silbrigem Schimmer drin. Ein für mich perfeeeektes Finish! Langweilig ist die Farbe keinesfalls.


Der Auftrag gelang dank dieses grandiosen Pinsels absolut unproblematisch und kinderleicht, auch die Konsistenz des Lacks ist nahezu perfekt! Und das, wenn man bedenkt, dass dieser Lack gerade einmal 75 cent gekostet hat (ich darf es ja kaum verraten ;)! Essence oder Catrice dürften sich ruhig mal ein Beispiel an diesem Pinsel nehmen - der ist laserscharf gerade abgeschnitten, kein Härchen steht über oder ab, er fächert perfekt auf - so muss das sein!


Ich habe mir ja 'nur' drei Lacke dieser Marke mitgenommen, aber sobald ich mal wieder in den Genuss Japans komme, sind da noch alle anderen fällig ;) - der einzige Nachteil ist, dass man die Lacke nicht testen kann im Laden - sie sind alle schön kräftig mit Plastik eingeschweißt. Aber bei dem Preis kann man auch ruhig mal den 'Lack im Sack' kaufen, das macht absolut nichts. Ich freu mich schon sehr darauf, auch die anderen beiden Rotnuancen von Salon Nail auszutesten - auch wenn ich gerade, wie gesagt, auf dunkelrot nicht sooo viel Lust habe.

Deswegen entferne ich dieses grelle, wunderhübsche Bonbon leider auch schweren Herzens wieder von meinen Nägeln und trage einen dezenteren Lack auf - den ihr vielleicht später noch bei meinen Instagram-Bildern sehen könnt.

Leider diesmal keine Angabe zur Haltbarkeit mangels Zeit, aber das hole ich so schnell wie möglich nach!

Einen wunderbaren Tag wünscht euch
eure
Paisley!

Kommentare:

  1. ... schade, dass der lack nicht zur uniform geht, denn ich finde ihn wirklich sehr süß, tolles pink... die stellen sich da aber auch immer was an, die vögel... ich werde das zu gegebener zeit - also in 97 tagen - mal ansprechen... ;-))) ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau mach mal ;) - genauer gesagt soll der Nagellack ja sogar zum Lippenstift passen - ich glaub da gibt es vielleicht eine in 100 Stewardessen, die das bei uns so machen *pfeif*

      Löschen
  2. Mir gefällt die Farbe auch richtig gut. :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht einfach Lust auf Soooooonne (aber die will sich uns hier ja derzeit so gar nicht zeigen *hmpf*)

      Löschen
  3. Haha, dass der Lack so gut geschnitten ist, ist ja ein Traum... :D Komisch, dass das bei Lacken für 75 Cent möglich ist, aber bei Lacken für 3€ mehr nicht...?... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das frag ich mich auch ;) - allerdings ist der Lack auch 'made in Taiwan', wer weiß wie da die Arbeitsbedingungen im Vergleich zu denen von Cosnova sind ;)

      Löschen
  4. Der ist ja regelrecht Neon :D herrlich. Bin schon gespannt, was sie aktuell für Farben haben, werde ja noch diese Woche in mindestens einen Daiso fallen und neben unserem Hotel ist auch direkt noch eine kusuriya ähh Drogerie ;) aktuell hab ich ja noch den festen Vorsatz nicht zuu viele Lacke zu kaufen und mein Geld lieber anderweitig auszugeben (Klamotten zum Beispiel.) aber mal sehen..
    Wünsch dir eine schöne Woche in Amerika :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uah ja Neon, lieber nicht ;) - also nicht zur Arbeit, hehe.
      Falls ich dieses Jahr nochmal nach Japan komm, muss ich auch nochmal dringend die anderen davon begutachten - bei DEM Preis :)

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ich bin auch total verliebt, im Sommer muss die auf jeden Fall nochmal für ein paar Tage drauf!!

      Löschen
  6. Tolles Pink...ich mag die Farbe ja sowieso total. <3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Farbe ist zwar nicht so meins, aber von den eingeschweißten Lacken könnten sich einige Hersteller echt eine Scheibe abschneiden. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, die Lacke immer aufzudrehen und zu schauen, ob sie verkrustet sind, bevor ich sie kaufe. Die Mühe könnte ich mir dann echt sparen :D

    AntwortenLöschen