Freitag, 7. November 2014

Zoya "Remy" [Blue Friday] - oder: Underwaterlove

Happy Blue Friday ihr Lieben!

Ich freue mich, auch diese Woche wieder bei Melanies aka MsLinguinis Blauem Freitag dabei sein zu können!

Ich habe mir für heute eins meiner ganz neuen Schätzchen ausgesucht, welches ein paar von euch laut den Kommentaren vom Oktoberhaul gerne lackiert sehen wollten!

Wie immer war Lotte meine Muse ;) und ich hab einen Lack aufgepinselt, den sie selbst unlängst zur petrolfarbenen Woche bei Lena gezeigt hat - die Rede ist von der wunderschönen Remy aus Zoya's Ignite Kollektion. Ein Baby aus dieser Herbstkollektion habe ich euch schon gezeigt, und da mich der Lack so restlos begeistert hat, mussten noch zwei Schönheiten aus dieser Linie bei mir einziehen!

Schon vorweg: Die Begeisterung teile ich nur noch so halb ;)

Hier erstmal die Bilder von Remy:




Schon eine verdammt hübsche Dame, diese Remy! Und ja, auch wie bei Lotte kann ich stolz sagen: Dieses Ergebnis erhält man nach genau einer (!!!) Schicht! Remy ist so dermaßen gut pigmentiert, dass man nur einmal mit dem hervorragenden Zoya-Pinsel über den Nagel gehen muss - meine Schicht ist zwar etwas dicker, aber absolut gleichmäßig. Ziemlich toll!

Auch auf einen Topcoat habe ich verzichtet, der war überhaupt nicht nötig. Remy trocknet nämlich wahnsinnig schnell an, schon während des Lackierens merkt man das - also sollte man nicht all zu lange am perfekten Nagelrand feilen, weil der Lack sofort anzieht. Nur einen Basecoat habe ich lackiert - bei der Farbe auch dringendst anzuraten!




Auch im Sonnenlicht weiß Remy absolut zu überzeugen - habt ihr sowas schönes unterwasser-schimmriges schon mal gesehen? Das Blau strahlt, der goldene, metallisch-foilige Schimmer strahlt, Remy wirkt fast duochrom da das Blau und Gold auch noch grüne Reflexe zaubern - einfach wahnsinn.

Leider durfte Remy nicht lange auf den Fingern bleiben - nachmittags kochte ich mal wieder eine äußerst leckere (Butternut-)Kürbissuppe, und das hat der Lack leider nicht überlebt - wie auch zwei meiner Fingernägel nicht. Ich bin einfach zu blöd, nen Sparschäler zu bedienen ;) - hab ich doch, wie immer, beim Kartoffel-Karotten-Kürbis-Schälen auch ein Stückchen Nagelspitze abgesäbelt. Hmpf. 

Demnach war bald danach schon Ablackieren und Nägelkürzen angesagt - aber ein Spaß war das nicht, werte Leserinnen... Remy ist ÄUSSERST hartnäckig und will sich so gar nicht vom Nagel verabschieden. Die blaue, ziemlich zäh-schmierige Masse geht ja noch ganz gut runter - aber der Goldglitzer? Au Backe. Das war eine ganz schöne Friemelei und hat mich viiiele Wattepads gekostet, und Nerven auch. Noch heute finde ich den zarten Goldflitter am Nagelhäutchen, wenn ich genau hingucke... Außerdem wollte Remy trotz nur weniger Stunden auf den Nägeln und trotz BC schon anfangen, durchzufärben... ich empfehle also zwei gute Schichten Basecoat unter diesem Lack, was aber keinen Mehraufwand darstellt, da Remy ja in 1 Schicht und Topcoat-los aufzutragen ist :)

An sich ein ziemlich genialer Lack, der aber so seine Tücken hat - er ist ungemein schön, aber ob ich ihn wirklich nochmal lackieren werde, ist fraglich. Wir werden sehen!

Bis die Tage,
eure
Paisley

Kommentare:

  1. Ahhhhh *__* also, ein echter Hingucker ist Remy auf jeden Fall! (Obwohl es nicht hilft, dass ich dauernd an den kleinen Herren aus Ratatoille denken muss xD)
    Aber so eine Megazicke ;0; immer diese super petroligen Schönheiten, die an sich geniale Eigenschaften haben, so bezüglich Auftrag, Deckkraft etc ... und dann sowas. Ist doch zum Heulen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, Ratatouille :D
      An sich ist er ja ne absolute Granate - aber dann halt auch leider wieder nicht ...

      Löschen
  2. Hui, der ist ja hübsch! :O Das erinnert mich daran dass ich auch noch meine ersten Zoyas zu lackieren habe und dass 3 von den 4 blau sind... Und mit Sparschälern kann ich mich auch nicht anfreunden, da habe ich mir schon öfters mal einen Nagel abgeschabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schwöre dir, jedes Mal beim Kartoffel-Schälen, aber auch jeeedes Mal, rasple ich mir mindestens den Lack, wenn nicht gleich den halben Nagel ab ;)

      Löschen
  3. Oh! OH!! OOOOOH!!!
    Ich bin dann mal meine Liste aktualisieren.

    <3

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, aber das Abfärben ist ja übel :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nerviger als die blaue Farbe waren ja die Goldflitter...

      Löschen
  5. Hihi, da hast du ja fast schon eine Lotte Woche hinter dir... :)

    Ich hatte das Abfärbproblem auch, aber eher an der Nagelhaut nach dem Ablackieren als auf dem Nagel. Ein guter Basecoat ist definitiv ein Muss. Und ich MUSS unbedingt noch den einen haben, den du schon gezeigt hast...

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja irgendwie wird das zu nem Lotte-Monat :D
      Und Teigen kommt sicherlich bald auch noch zu dir :)

      Löschen
  6. Toll und der Name ist auch super. :D Überzeugt mich total, wandert auf meine Wunschliste auch wenn er etwas abfärbt. :D So, ich habe fertig. :D
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, hier ist der Name deutlich besser!
      Alles richtig gemacht ;)

      Löschen
  7. Das Abfärben und Entfernen hört sich mies an, aber der Lack ist einfach ein Traum! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Isser auch - und aaab und zu muss man halt, für nen Onecoater, mal so nen Ablackier-Marathon akzeptieren ;)

      Löschen
  8. ... hach... haaach... superschöner lack... das mit dem entfernen und abfärben ist natürlich ganz großer scheiß, den kein mensch brauch... verdammt... aber er ist doch sooooo schön ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Najaaa, ich will mal sagen, die positiven Eigenschaften des Lacks überwiegen trotzdem.

      Löschen
  9. Remy ist wirklich wahnsinnig hübsch und die Eigenschaften sprechen im Großen und Ganzen auch für ihn :) Diese Goldglitterreste an den Nägeln habe ich aber schon bei einigen Lacken leicht verflucht - da geht ja jeder Glitzertopper leichter ab :D

    AntwortenLöschen